Alicia abroad

mein Jahr in Schweden

01November
2018

Besuch aus Deutschland

Soooo, liebe Leute,

 

Ich bin mal wieder mit etwas Verspätung dran....da das aber vermutlich auch in Zukunft ab und zu so sein wird, ist dies das letzte Mal wo ich mich entschuldige:)

Vom 16.10. bis zum 26.10. hat mich mein Freund Chrissy besucht! Ich habe mich soo lange darauf gefreut und ihn soo sehr vermisst. Es waren unglaublich schöne Tage mit ihm und wir haben super viel erlebt.

Am Dienstag, den 16.10. bin ich zusammen mit Tor zum Flughafen Arlanda gefahren, um Chrissy abzuholen. Ich war suuper aufgeregt, aber alles hat ohne Probleme geklappt und ich hatte Chrissy endlich wieder in meinen Armen. An dem Tag war dann nicht mehr viel los. Eine Hausführung von den Kids, ansonsten nur noch Abendessen und aufgeregte Kinder, die die ganze Zeit spielen wollten - ein schöner Ankunftstag. Mittwoch, Donnerstag und Freitag waren dann 'normale' Tage. Chrissy hat meinen Alltag kennengelernt; wir sind mit Enzo spazieren gegangen, haben gechillt und 'How I met your Mother' angeschaut und Mittags zweimal in die Stadt gefahren mit dem Fahrrad. Da haben wir beim ersten Mal nur ganz gechillt 'Fika' gemacht - Das schwedische Wort für Kaffeepause, diese wird hier sehr sehr ernst genommen und hat mich schon einiges n Geld gekostet...aber die heiße Schokolade (aus echter Schokolade) mit Sahne und Marshmellows ist es halt einfach wert...Das Wort Fika kommt übrigens von dem Wort Kaffee, nur mit umgedrehten Silben und in einer anderen Sprache: Ka-fi  --> Fi-ka. Unser zweiter Besuch im Städtchen von Sigtuna bestand dann aus einer kleinen Stadtführung von mir, in der wir die Ruinen, Runensteine und die Mariakyrkan (die Kirche) angeschaut haben.

Aussichtspunkt auf den See

 

Am Samstag gabs dann nac hmeinem Schwedisch-Kurs einen ganz simplen Sightseeing Tag in Stockholm, welchen ich sehr schön fand. Wir sind erst durch Gamla Stan (die Altstadt) gelaufen und dann nach Södermalm (das ist ein Stadtteil von Stockholm, der südlich von Gamla Stan liegt) gelaufen sind, um zum Skinnarviksberget zu gelangen. Dies ist ein Berg, von dem aus man eine suuuuper Aussicht auf Gamla Stan und noch so ein paar voll schöne Häuser hat. Sehr empfehlenswert! Ich war da übrigens schonmal mit Alessia und Isi ganz am Anfang, als ich in Schweden war, aber da konnte ich mir den Namen vom Berg noch nicht merken...Jedenfalls waren wir dort bei Sonnenuntergang, was eine wunderschöne Atmosphäre geschaffen hat.

Ich glaube, du schaust da in die falsche Richtung mein Schatz:**

Mich kennt ihr ja;)

Was soll ich dazu noch sagen? Ich liebe dieses Bild <3

 

Danach waren wir noch ganz traditionell im Vapiano essen und haben uns dann mit Alessia, Adele, Marie und Nils (Maries Freund) im Baras Backe (eine Bar in Södermalm) getroffen. Dann hat Chrissy auch mal meine Freunde kennengelernt, das war mir auch sehr wichtig.

Sonntag waren wir im Skansen, ein Park, der (für alle, die es falsch verstanden haben oder beim Blogeintrag lesen nicht richtig aufgepasst habentongue-out) kein Stadtpark ist, sondern eher eine Art Freiluft Museum mit ganz vielen alten Häusern und auch mit Elchen und anderen Tieren. Ich Fuchs habe sogar zwei Freikarten fürs Skansen geschenkt bekommen. Da bin ich immer noch ganz aus dem Häuschen. Da werde ich zur Weihnachtszeit mit Adele hingehen, da in Skansen ein sehr sehr schöner Weihnachtsmarkt ein soll.

Die Bärenbrüder

Ein Elch*-* leider ohne Geweih...

Danach waren wir im Historiska Museet und haben etwas über die Vikinger gelernt und auch zwei unglaublich wertvolle Diplome bekommen, weil wir ein superschweres Rätsel für Kinder gelöst haben! War jedenfalls auch ein sehr schöner Tag:)

Am Montag habe ich frei bekommen und wir waren in der Mall of Scandinavia. Gekauft haben wir leider nichts, sehr zu meinem Missfallen, aber gut...Wir waren in so einem Spielecenter und haben voll des coole Minigolf gespielt. Ich sage lieber nicht, wer gewonnen hat...ist ja nicht nötig, es geht ja nur um den Spaß!;)

 

Am Dienstag haben wir dann Tor ins Schlagzeug gefahren und Chrissy hat einen weiteren Tag in meinem Alltag kennengelernt. Den Dienstag in Märsta. Wir haben diesen aber leider im Willis verbracht, weil wir noch ein paar Dinge einkaufen mussten...

Mittwoch und Donnerstag haben wir dann voll daheim verbracht. Wir waren so fertig vom Wochenende und wollten einfach nur chillen. Für ein kleines Fotoshooting im Wald, als wir mit Enzo raus sind hats dann unsere Motivation doch noch gereicht.

  

Freitag früh sind dann Alessia, Adele, Chrissy und ich zusammen nach Arlanda gefahren, weil -was für ein Zufall- Alessia denselben Flug gebucht hat wie Chrissy, um ihre Familie in Deutschland zu besuchen. Ich finds immer noch voll witzig irgendwie. Dann haben wir die zwei jedenfalls bis zur Security gebracht und haben auch noch ein bisschen mit ihnen gewartet. Der Abschied von Chrissy ist mir sehr sehr schwer gefallen. Aber in 7 Wochen sehe ich ihn ja wieder. So wie die meisten von euch übrigens auch! Denn am 21.12. fliege ich nach Deutschland:D

 

Insgesamt waren es unglaublich schöne, wertvolle und auch wichtige Tage für mich und auch für uns. Chrissy hat sich super mt den Kindern verstanden und auch mit Lotte und Ted hat alles gut funktioniert. Ich bin so froh, dass er jetzt mein Umfeld kennt, wo ich wohne und mit was für Menschen ich Tag täglich zusammen bin.

 

So, das wars jetzt für heute! Hab euch lieb!

Alicia :)